BSJ BSJ

Ein Cup der besonders fairen Art

 


Sport, Spaß, Fair Play

 

Wie jedes Jahr, ging der Streetsoccer-Cup mit dieser Agenda in seine 11. Runde und wieder einmal schaffte es „DER CUP“ über 100 Kinder und Jugendliche zusammenzubringen. Als das größte Straßenfußball-Turnier Nürnbergs seinen Beginn an der Villa Leon fand, war schnell klar: Es wird mal wieder ein Spektakel. Schon vor dem offiziellen Turnierstart tricksten klein und groß in den Courts und erfreuten alle Anwesenden. Wieder einmal schaffte der Cup es Jungen und Mädchen, und auch junge Menschen unterschiedlicher Herkunft und Nationalität, zu vereinen. Trotz einer eigenen Gruppe für Damen und Mädchen traten erneut viele „Mixed-Teams“ an. 

 

Fair spielen – Hoch gewinnen

 

An vier von fünf Spielorten kickten Jungs und Mädchen auf Asphalt. Dort galt nicht nur „Flach spielen – Hoch gewinnen“, sondern v.a. fair spielen. Auch in der 11. Auflage sollte sich Fairness genauso lohnen, wie die Anzahl erzielter Tore. Fouls selbst anzeigen oder auch mal die Klasse des Gegners anerkennen zahlte sich aus. Bei jedem Spieltag, in jeder Altersklasse kürte die Turnierleitung einen „Fairness-Sieger“. Dieser erhielt neben einer Urkunde auch einen Ball für jeden Spieler! Am Final-Spieltag wurde der Fairnesspreis besonders wertvoll. Jeder „Fairness-Sieger“ wurde zu einem Heimspiel des 1. FC Nürnbergs eingeladen und erhielt eine Ehrenkarte für den „Glubb“. 


Zwischen Rio- und Fritz-Walter-Wetter

 

Teilweise mussten die Teilnehmer schwankende Wetterbedingungen ertragen, was dem Turnier nicht schaden sollte. Am Spielort Whörd ließen sich die ca. 100 Teilnehmer auch von starkem Regen nicht beeindrucken und lieferten Höchstleistung alá Fritz Walter ab. Auch am Finaltag, der zunächst perfektes Fußballwetter bot, musste die letzte Altersgruppe wegen Regens unterbrochen werden, konnte aber fortgeführt und abgeschlossen werden.

 

SSC statt EM

 

Zehn Jahre nachdem der Streetsoccer-Cup ins Leben gerufen wurde, damals begleitet von der Heim-WM, fand auch dieses Jahr parallel ein großes internationales Turnier statt. Die Europameisterschaft in Frankreich zieht Millionen Zuschauer an. Doch während die Einen mit den Geschehnissen in Frankreich, vor dem TV, beschäftigt waren, konnten sich andere nicht damit zufriedengeben und stellten ihre eigenen Künste zur Schau. Viele Zuschauer blieben lieber bei den Courts, als sich zu Hause vor den Fernseher zu setzen. Auch am Finaltag boten die hochklassigen Spiele und das tolle Rahmenprogramm genauso viel, wenn nicht sogar mehr, Entertainment, wie die ersten lauen Achtelfinals der Europameisterschaft.

 

Ehrenamt macht alles möglich

 

Veranstaltet und organisiert wurde der 11. Streetsoccer-Cup von verschiedenen Kooperationspartnern. Das Jugendamt und der Sportservice der Stadt Nürnberg konnten auf die verlässliche Unterstützung von über 10 Partnern zählen. So stellte, um einen der vielen zu nennen, die Bayerische Sportjugend Nürnberg wie jedes Jahr die Preise und zahlreiche ehrenamtliche Helfer. Kreisjugendring Nürnberg-Stadt, das Kinder- und Jugendhaus Quibble, die Jugendinformation und das Fanprojekt Nürnberg, sowie das BLSV-Programm „Integration durch Sport“ waren weitere Partner. Ein großer Dank aller Organisatoren und Teilnehmer geht an die Jugend des ASB-Nürnberg, der bei jedem Spielort anwesend war und ich sich um die wenigen, leichten Verletzungen professionell kümmerte. 

 

2017 nächste Chance

 

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel! Der 12. Streetsoccer-Cup Nürnberg wird 2017 veranstaltet. Dann werden wieder die Besten und Fairsten Streetsoccer-Teams aus Nürnberg gesucht.

 

Pascal Zrenner

Home | Kontakt | Impressum | www.bsj.orgBLSV