BSJ BSJ

 

"Reise in die Disneywelt - Abenteuer mit Tick, Trick und Track" 

 

Halloween war gerade vorüber, da konnten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sich schon auf das nächste Highlight der Ferien freuen. Obwohl die Süßigkeiten – Jagd einen Teil der Ruhezeit gekostet hatte, fiel dies bei niemandem auf. Zu groß die Vorfreude auf die Woche in der Jugendbildungsstätte Würzburg.

Nach einer angenehmen Busreise und reibungslosen Ankunft, traf man sich zum ersten Mal gemeinsam im Gruppenraum. Dort wurden zunächst die Zimmerverteilung, danach die Regeln, die für ein geordnetes Miteinander wichtig sind, festgelegt. Dann wurde zum ersten Mal miteinander gespielt, um die Gruppe kennenzulernen und eine Vertrauensbasis aufzubauen. Schnell fiel auf, dass die Gruppe eine sehr ausgeprägte soziale Kompetenz besitzt.

Als das erste Essen, das stets mündete, verzehrt war, wurde von der Gruppe eine mysteriöse Karte aufgefunden, auf der Informationen über den Erfinder Disneys aufgelistet waren und die Aufgabe im Haus weitere Karten zu finden gestellt. Während die Kinder das Haus auf weitere Karten absuchten, konnten sie sich auch gleich im Haus umschauen und sich orientieren. Nach der erfolgreichen Suche, trug die Gruppe die Informationen, über die Disney Charaktere, die auf den Karten angegeben waren, zusammen und fügte noch eigenes Wissen dazu. Soviel Information auf einmal, sollte erst einmal verdaut und überschlafen werden.

Der nächste Morgen begann mit einer überraschenden E-Mail von Tick, Trick und Track mit den Disney-News und dem Einstieg in das eigentliche Rahmenprogramm. Die News dienten jeden Morgen als Zusammenfassung des letzten Tages und beinhalteten den einen oder anderen versteckten Hinweis für den neuen Tag.

Die Überraschung folgte dann, als die Kinder im Gruppenraum einen Streit hörten. Donald und Daisy haben sich in die Haare gekriegt, der „übliche“ Streit in einer Beziehung entbrannte zu einer Diskussion darüber, welches Geschlecht wohl das „bessere“ ist. Die Gruppe integrierte sich sofort und so begann der „Kampf der Geschlechter“ mit Donald und Daisy. Zuerst wurden Jungs und Mädchen in zwei Gruppen geteilt, der erste Test folgte, in Form von Staffelspielen, wie die Überwindung eines Hindernissparcours auf Zeit oder das Tee-Beutel Weitwerfen mit dem Mund. Dabei wurden sowohl koordinativen, als auch konditionellen Fähigkeiten der Teilnehmer gestärkt.

Abends stand die Reise in die Disneywelt an, bei der die Kinder einen kleinen Parcours im Dunkeln überwinden sollten und sich ruhig im Dschungel von Mogli setzen sollten. Bei der Reise hat die Gruppe starke taktile Fähigkeiten gezeigt.

Tags darauf, konnte bei der Bastelaktion ein passendes Outfit für die Disney – Welt erstellt werden. Die Kreativität zeigte sich deutliche, als die Kinder Röcke und Hemden für sich selbst gestalteten. Auch die Micky und Minnie Maus Ohren und Schleifen/Fliegen wurden angefertigt.

Eines der größten Highlights war der Geschlechtertausch – Nachmittag, bei dem das Auftauchen von Tinkerbell und Schneewittchen für großen Spaß sorgte. Dann konnten die Kinder das jeweilige andere Geschlecht kennenlernen, indem sie für das Geschlecht „übliche“ Tätigkeiten ausübten. Beim Fit – Boxen  und Balletttanzen powerte sich die Gruppe aus und so wurden andere koordinativen und konditionellen, aber auch die motorischen Fähigkeiten geschult.

Nachdem die Stärken und Schwächen des jeweiligen Geschlechts kennengelernt wurden, sollte nun auch gezeigt werden, dass beide Geschlechter zusammen auch funktionieren. Eines der weiteren Highlights dabei war der Ausflug zum Botanischen Garten in Würzburg, bei dem die Gruppe gemeinsam auf Schnitzeljagd ging und durch lösen von Kniffligen Rätseln dabei halfen, Ticks, Tricks und Tracks Mützen wieder zu finden. Dabei wurde nicht nur die Kooperationsstärke geschult, sondern auch Wissen über die Botanik angeeignet.

Die Kooperationsfähigkeit wurde auch bei den Kooperationsspielen deutlich. Unteranderem bei dem entschärfen von Mäusefallen und beim Blitz – Turnier konnten die Kinder gemeinsam und mit viel Spaß auch andere Fähigkeiten stärken.

Die angeeigneten Fähigkeiten konnten bei einem Disney – Stationen lauf getestet werden. Ob die Aufgabe „Ohren wie Micky“, „Nase wie Pluto“ oder „Daniel Düsentriebs Wissen“ lautete, die Kinder zeigten deutlichen Spaß am gegenseitigen messen in verschiedensten Bereichen und kamen gemeinsam zum Ergebnis, dass jeder seine Stärken und Schwächen hat.

Um eine Erinnerung für immer und auch um die spannenden Erlebnisse für andere immer parat zu haben, durften die Kinder noch ihre eigene Disney – Welt in einem Schuhkarton anfertigen. Dabei konnten sie Erfahrenes und auch eigene Kreativität einbringen, woraus optisch ansprechende Disney – Welten entstanden. Dabei entstanden schon die ersten Wehmutsgefühle darüber, dass die Reise bald zu Ende geht.

Um den letzten Test zu starten, ob nun das männliche oder weibliche Geschlecht „besser“ ist, wurde in Kleingruppen eine Abendshow erarbeitet. Beim Tanzen, einer Quizshow und Scharade fiel allen deutlich auf, dass die Geschlechter, durch ihre jeweiligen Eigenschaften, unvergleichbar sind und es wichtig ist, beide Geschlechter zu respektieren.

Als die Gruppe sich gemeinsam voneinander verabschiedete und es mit dem Bus auf Heimreise ging merkte man jedem Kind und den Betreuern an, dass man gerne noch ein paar Tage mehr, gemeinsam durch die Disney – Welt gereist wäre.

Sowohl die Betreuer, als auch die Kinder wussten, sie werden noch lange von ihrer spannenden und ereignisreichen Reise erzählen und es kam schon Vorfreude für die kommenden Freizeiten auf.

Die nächsten Ferienseminare für die 8 – 11 jährigen finden vom 7. – 12.02.2016 („Dem Geheimnis auf der Spur – Das 1 x 1 der Agenten“) und vom 16. – 22.05.2016 („Ja so warn’s, die Rittersleut“) statt. Desweiteren findet für die 13 – 15 jährigen ein Seminar statt („Reise durch fremde Kulturen“), ebenfalls vom 7. – 12.02.2016 statt.

 

Euer Betreuerteam der Bayerischen Sportjugend Nürnberg / Pascal Zrenner

Home | Kontakt | Impressum | Datenschutz | www.bsj.orgBLSV